Keep Cool stark im letzten Grupperennen der Saison
 
Im letzten Grupperennen der Saison wurde Keep Cool in Dortmund Zweiter im Rashit Shaykhutdinov-Cup (Gr.3). Nach einer Pause und dem Aufbaustart in Frankreich zeigt Keep Cool deutlichen Aufwärtstrend. Der Winterhaucher macht wieder Spaß!

Auch Ocamitos siegte in Dortmund, und das sah gut aus! Vielleicht kann er ja 2010 unser Punktekonto noch mit 3 Siegen toppen und damit Punktebester werden.
 
 
Während Durban Thunder seine tolle Saison mit fünf Siegen eventuell in der Endphase spürte und etwas weichen musste (wurde am Ende Vierter), setzte der zweite Dreijährige im Feld, Keep Cool, unter Filip Minarik bestens nach und holte sich den Ehrenplatz hinter der 23:10-Favoritin. Andreas Löwe war sehr angetan von der Vorstellung seines zweitplatzierten Keep Cool, "das war sehr gut, er wird im nächsten Jahr wieder kommen.", meinte Löwe.


Hat seine hohe Handicapmarke nicht umsonst erhalten

Auch wenn es am letzten Samstag in Dortmund für Gestüt Winterhauchs dreijährign Keep Cool im Rashit Shaykhutdinov Cup nur zum zweiten Platz hinter der 23:10-Favoritin Elle Shadow reichte, war bei seinem Betreuer Andreas Löwe keine Spur von Enttäuschung zu spüren. Ganz im Gegenteil, diese Form hatte wirklich Hand und Fuß.

"Keep Cool hat schließlich seine hohe Handicapeinstufung nicht zu unrecht", meinte Andreas Löwe und spielte dabei vor allem auch auf die glänzenden Leistungen seines Schützlings aus dem Frühjahr an. Immerhin war der Starcraft-Sohn im Frühjahrs-Preis des Bankhauses Metztler hinter Scalo auf Rang zwei und im Bavarian Classic auf Platz vier.

"Man darf nicht vergessen, dass Keep Cool auch zweijährig im Herzog von Ratibor-Rennen auf Gruppe-Ebene bereits platziert lief", erinnert der Kölner Coach noch einmal. Nun war in Dortmund in der letzten Gruppe-III-Prüfung der Saison erneut eine Platzierung fällig.

Mit 91 Kilo steht der Hengst des Gestüts Winterhauch im Oberhaus seines Jahrgangs. Im kommenden Jahr hofft man natürlich, dass Keep Cool den längst verdienten Gruppe-Treffer markieren wird. Ein Sieg steht bislang in seinem Rekord, dabei ging der Starcraft-Sohn vor seinem Hamburger Derby-Auftritt in Dortmund in einem Sieglosen-Rennen erwartungsgemäß vor der Konkurrenz spazieren.
 
« zurück (20.11.2010)
 
News
 
Saison 2016 » Saison 2015 »
   
Saison 2014 » Saison 2013 »
   
Saison 2012 » Saison 2011 »
   
Saison 2010 » Saison 2009 »
   
Saison 2008 » Saison 2007 »
   
Saison 2006 » Saison 2005 »
   
Saison 2004 » Saison 2003 »
   
Saison 2002 » Saison 2001 »
 
Rückblick
 
2000 - 1981 »
copyright © Rennstall Andreas Löwe GmbH   •   Impressum design by DANZ Kreative Medien   •   Nach oben